Neurofilament-Leichtketten Analyse

Neurofilamente sind Bestandteil des Zytoskeletts von Neuronen die den Axonen Stabilität und Struktur verleihen. Kommt es zu einer Schädigung der Nervenzellen mit Zerstörung der Axone so werden die Neurofilamente in das umliegende Gewebe im Gehirn frei gesetzt. Verschiedene Erkrankungen können zu einer Zerstörung von Nervenzellen im Gehirn führen wie z.B. die Multiple Sklerose, die Parkinsonserkrankung, die Amyotrophe Lateralsklerose oder Demenzerkrankungen. Die Neurofilament-Leichtketten sind eine Untereinheit des Neurofilaments, die in diesem Falle im Liquor von erkrankten Patienten nachgewiesen werden können. Es ist bekannt, dass es zu einem Austausch von Neurofilament-Leichtketten über die Blut-Hirn-Schranke kommt, die eine Analyse der Neurofilamentkonzentration im Blut von Patienten ermöglicht. Die neue Analysetechnik – die Single Molecule Array (SIMOA) Technologie – erlaubt es, auch kleinste Mengen an Neurofilament im Blut nachzuweisen. Die Messung und Beurteilung von Neurofilament-Leichtketten im Blut kann daher ein Maß für die Schädigung an Axonen im Zentralen Nervensystem sein.

Das Neuroimmunologische Labor am Zentrum für klinische Neurowissenschaften der Universitätsklinik Dresden bietet die Bestimmung der Neurofilament-Leichtketten an. Die Untersuchung erfolgt an Serum-Proben (9 ml Röhrchen) von Patienten. Alternativ kann eine Analyse auch aus EDTA-Plasma (9 ml Röhrchen) oder Liquor (4-5 ml) erfolgen.

Aktuell ist die Bestimmung der Neurofilamente kein Teil des Leistungskatalogs, der von den Krankenkassen übernommen wird. Es kann daher sein, dass die Analyse der Neurofilamentkonzentration nicht von der Krankenkasse erstattet wird.

Wenn sie eine Neurofilamentbestimmung wünschen, senden Sie uns bitte eine Probe an das Neuroimmunologische Labor mit den notwendigen Begleitscheinen:

Adresse Probeneingang:

Neuroimmunologisches Labor
Am Universitätsklinikum Dresden Carl Gustav Carus

Fiedlerstraße 34
Linkes Treppenhaus, 4. OG
01307 Dresden

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0351-458-18575
Fax: 0351-458- 7341